Aktuelles

10.10.2016

10 Jahre Mehrgenerationenhaus

Jenaer Generationentreffpunkte feierten beim Sonntagskaffee im KuBuS

Gestern trafen sich die Mehrgenerationenhäuser Jenas zum Sonntagskaffee im KuBuS in Lobeda-West, um das zehn jährige Jubiläum des gleichnamigen Bundesprogramms zu feiern. Der monatliche Sonntagstreff ist im Rahmen des Bundesprojektes entstanden und gutes Beispiel dafür, wie sich Generationen ganz unbeschwert treffen, etwas gemeinsam erleben und sich austauschen können. Die rund 50 Besucher erwartete diesmal nicht nur das musikalische Highlight Duo „Voll-Mut“, sondern auch eine leckere Überraschung.

 

Zum Jubiläum spendierten die Jenaer Mehrgenerationenhäuser nach einem kleinen Rückblick eine Geburtstagstorte und stellten ihre zahlreichen Angebote vor. Seit 10 Jahren bringen die Mehrgenerationenhäuser in Deutschland Menschen verschiedenen Alters in ihrem nahen Wohnumfeld zusammen. Generationentreffpunkte sind heute auch in der Saalestadt in fast jedem Stadtteil zu finden. Von Löbstedt über die Kernberge bis nach Lobeda, finden Jung und Alt Räume zum Begegnen, aktiv Teilnehmen, sich Unterstützen und um das Miteinander der Generationen vor Ort mitzugestalten - ganz wie früher in einer Großfamilie.

 

Übrigens: neben dem Geburtstagskind Mehrgenerationenhaus wurde an diesem Sonntag noch ein weiteres Jubiläum bejubelt. Ein Paar feierte sein 62-jähriges Ehejubiläum und ließ es sich nicht nehmen einen Walzer aufs Parkett zu bringen. „Wir danken unseren Kooperationspartnern Sterntalerhaus in Löbstedt, Generationenzentrum Mittendrin in Jena-Ost, dem DRK-Bürgertreff in den Kernbergen, der Bürgerstiftung Jena, dem Tausend Taten e.V. (jeweils im Zentrum) sowie dem KuBuS in Lobeda-West. Als "virtualisiertes MGH" ist unser Projekt nur durch das unermüdliche und kreative Engagement der kooperierenden Generationentreffs in den Stadtteilen so erfolgreich“, sagte David Hirsch (Geschäftsführer ÜAG gGmbH, Trägerin des Projektes).

 

In Thüringen gibt es derzeit 24 durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Mehrgenerationenhäuser. In einem Folgeprogramm bis 2020 werden es über 500 Häuser bundesweit sein. Mit Unterstützung der Kommunen vor Ort, ist das Ziel die Mehrgenerationenhäuser fest in die soziale Landschaft zu verankern. 

28.09.2016

20.09.2016

Regenpremiere nach 12 Jahren Freiwilligentag

Gertrud-Schaefer-Haus (Bild Bürgerstiftung)

Trotz Dauerregen krempelten sich über 320 freiwillige Helferinnen und Helfer zwischen 1,5 und 74-Jahren die Ärmel hoch und haben sich an diesem Tag Zeit genommen, um sich in mehr als 30 gemeinnützigen Projekten tatkräftig zu engagieren. Die erste Bilanz des 12. Freiwilligentags ist beeindruckend, denn die Jenaer Freiwilligen trotzten dem Wetter. (Text Bürgerstiftung)

 

Lesen Sie mehr hier.

12.8.2016

5.8.2016

22.-26.8. Einladung zur Woche der Generationen

An jedem Wochentag werden in verschiedenen Stadtteilen generationsübergreifende Veranstaltungen angeboten. Vereine und Initiativen vor Ort stellen ihre Projekte und Angebote zum Thema Generationenarbeit vor. Man kann sich informieren, mitmachen oder vielleicht zukünftig mitwirken.

17.06.2016

Thüringer Mehrgenerationenhäuser gründen Landesarbeitsgemeinschaft

Foto und Text MGH Weimar-West

Vor drei Tagen haben die 23 Mehrgenerationenhäuser Thüringens in Erfurt eine Landesarbeitsgemeinschaft gegründet!

 

Nach 10 jähriger Netzwerkarbeit gingen sie damit einstimmig einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft. Eine größere Verbindlichkeit zu erreichen und sich als Einrichtung auf Landesebene weiter zu etablieren sind die unmittelbaren Ziele. Mit der Neuauflage des seit 2006 bestehenden Aktionsprogramms sind die Häuser bis 2020 zunächst finanziell gesichert. Nach 2020 gilt es, Fördermöglichkeiten auf Landes- und kommunaler Ebene zu finden, die das Bestehen der 24 Thüringer Häuser auch langfristig sichern, sollte sich der Bund aus der Förderung zurückziehen. „Uns Häusern ist es wichtig, nach außen hin gemeinsam aufzutreten und nach innen hin noch enger zusammenzurücken, um den Fortbestand der Häuser auch langfristig zu sichern und unsere Ziele gemeinsam festzuschreiben und umzusetzen“ (Anne-Kathrin Lange für den Sprecherrat). Ab 2017 wird die LAG online gehen, vorher ist eine große Festwoche als landesweite Aktion aller Thüringer Häuser geplant.

Gemeinsames Fastenbrechen im Ramadan gefeiert

Foto und Text von Bürgerstiftung Jena

Das Projekt "Ankommenspaten" der Freiwilligenagentur Jena hatte für Samstagabend zu einem gemeinsamen Ramadan-Essen in den Kubus Jena eingeladen. Fast 100 Geflüchtete aus Syrien, Serbien und dem Kosovo sowie Flüchtlingspaten waren der Einladung gefolgt um bei Sonnenuntergang gemeinsam das Fastenbrechen zu feiern. Nach einem Vortrag von Shymaa Hamad zur Bedeutung des Ramadan für die Muslime wurde um 21:30Uhr das reichliche Buffet der von Teilnehmern selbst zubereiteten Speisen und Getränke verzehrt und gemeinsam gefeiert. Es war ein schöner Abend der Begegnung und Kennenlernen der Kulturen.

30.05.2016

Ankommenspaten für geflüchtete Menschen gesucht

Ankommenspatenschaften bieten eine Möglichkeit, geflüchtete Menschen mit all dem, was sie beim „Ankommen" lernen sollten, unkompliziert zu unterstützen – ohne dass damit eine langfristige Verantwortung verbunden ist.

 

Ein Angebot der Bürgerstiftung. Mehr Informationen finden Sie hier. 

4.05.2016

4. Stifterlauf - dieses Jahr im Paradies

Mittwoch, 15. Juni, 16-19 Uhr

Die Anmeldung hat begonnen. Dieses Jahr findet das größte Benefiz-Ereignis Jenas im Paradies Park statt! Mehr auf der Seite der Bürgerstiftung.

NEU: GamerTreff und ImproTreff

Zocken bis die Karten glühen und Theater ohne Drehbuch

Im DRK-Bürgertreff kommen Spielbegeisterte ab 12 Jahre jetzt voll auf ihre Kosten.  

 

GAMER Treff: Montag, 9. Mai, ab 16 Uhr

IMPRO Treff: Di, 16-17.30 Uhr

Gamertreff A4.pdf
PDF-Dokument [782.2 KB]
Theater DIN lang.pdf
PDF-Dokument [209.6 KB]

Teilnahmerekord beim Saale-PUTZ

Über 270 Engagierte zwischen 3 und 80 Jahren wurden an die Saale-Ufer gelockt!  Bürgerstiftung

2.05.2016

1. Kinderakademie MOBIL im Kulturhaus Zimmern

Am Samstag trafen sich 10 Kinder aus dem Saale-Holzland-Kreis zur ersten mobilen Kinderakademie im Kulturzentrum Zimmern.

 

Das Thema: "Erste Hilfe". Aufmerksam folgten die 7-12 Jährigen ASB-Mitarbeiter Basti und übten miteinander die stabile Seitenlage oder einen richtigen Verband anlegen. Besonderer Höhepunkt war die Inspektion des Krankenwagens - ganz schön viele Knöpfe und Maschinen.

 

Nächster Termin: "Trommelworkshop"

Samstag, 28.5. 13-16 Uhr  im Rathaus Dornburg

30.03.2016

29.03.2016

NEU: Kinderakademie MOBIL 

Veranstaltungen jetzt auch in den Gemeinden Zimmern, Dornburg, Stiebritz ab April 2016

24.03.2016

Integriertes Stadtentwicklungskonzept Jena 2030

Die Stadt Jena wird ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept Jena 2030 erarbeiten.
In diesem Rahmen wird eine umfangreiche Beteiligung durchgeführt.
Den Auftakt bildet die Bürgerversammlung am 07.04.2016 . Zu dieser Veranstaltung möchten wir Sie recht herzlich einladen.

18.03.2016

Osterfest vor'm KuBuS 

In und um den KuBuS herum erwarten Euch neben Spiel- und mitmachstationen und diversen Leckerein  ein großes Osterfeuer und natürlich die traditionelle Schokoladeneiersuche mit dem Osterhasen.

 

Höhepunkt ist das Konzert mit Udo Hemmann, der ein buntes Programm zum Zuhören und Mitsingen aufführt.

 

WANN: am 26. März 2016 von 16 bis 19 Uhr

WO: KuBuS (Theobald-Renner-Str. 1a, 07747 Jena)

EINTRITT: frei

11.03.2016

Interkulturelles Mehrgenerationenbuchprojekt "Lebenswege"

Das Projekt fördert den Austausch und Annäherung zwischen den Generationen und Kulturen. Die Teilnehmer werden gemeinsam an einem eigens entworfenen Buch arbeiten, welches nach ca. 5 Monaten Entwicklungszeit der Öffentlichkeit in einer Lesung präsentiert wird. 

 

Wann: von 16. März bis 6. Juli 2016

Teilnahme: Kostenlos

Wo: Wohnpark Lebenszeit (Rudolf-Breitscheid-Straße 2, 07747 Jena)

Anmeldung: 03641-8724500/lebenszeit@awo-jena-weimar.de

26.01.2016

Einladung zum Elternabend

Wer darf Sie in Betreuungsfall vertreten?

Diese Frage zusammen mit Themen wie Vorsorgevollmachten, Sorgerecht und Patientenverfügung wird in diesem kostenfreien Vortrag behandelt.

 

Wann: am 27. Januar und am 10. Februar

Wo? Generationenzentrum Mittendrin (07749, Jena, Schenkstraße 21)

Anmeldung: 036694-364650/moselsteffen@aol.com

22.01.2016

Italienischkurs

Ab 2. Februar bis 15. März wird ein Italienischkurs wöchentlich (dienstags, 10:30-12:00 Uhr) im Treffpunkt Mehrgenerationenhaus Jena (Löbdergraben 28, Jena) stattfinden. Bei Interesse, bitte melden: nicola.amari@uaeg-jena.de

12.11.2015

Asylothek - Jena eröffnet

Am 5. November wurde die Asylothek Jena (Löbdergraben 28, Stadtzentrum) eröffnet. Ein Platz, an den Flüchtlinge sich wenden und sich einbringen können sowie ein Ort für Ehrenamtliche, die Flüchtingen ihre Unterstützung bei konkreten Projekten geben. Eine gegenseitige Zusammenarbeit, die zum Start Beratung, Erstsprachkurse und Verleih von Kinderbücher anbietet.

 

Nähere Informationen gibt es bei Facebook oder im Flyer.

Asylothek - Englisch und Arabisch
2015-11-05 Asylothek 3-Sprachig Flyer Dr[...]
PDF-Dokument [400.9 KB]

09.11.2015

3. Jenaer Engagementbörse

Am 28. Oktober hat die 3. Jenaer Engagementbörse in der Goethe Galerie stattgefunden. Die zahlreichen Einrichtungen von Jena haben sich vorgestellt und die Besucher konnten an den verschiedenen Ständen Informationen  bekommen, wo und für was man sich in und um Jena engagieren kann.
Wir waren mit den Mehrgenerationenhaus, der Kinderakademie und der neuen Asylothek, eine ehrenamtliche Initiative für und mit Flüchtingen, dabei.

 

23.09.15

Rekord an Guten Taten

Über 470 Helfer machten beim 11. Freiwilligentag Jena wieder ein Stück schöner. Lesen Sie mehr hier.

10.9.15

Mitmachen beim Freiwilligentag am 19. September

Die Bürgerstiftung Jena ruft zum 11. Mal Bürgerinnen und Bürger auf, sich für den guten Zweck zu engagieren. Eine gute Möglichkeit Anderen zu helfen und selbst in die Engagementvielfalt Jenas zu schnuppern.

 

Alle Einsätze, von Sträucher pflanzen bis Senioren in die Stadt begleiten, finden zwischen 10-16 Uhr statt. Ab 18 Uhr sind alle Freiwilligen in die Rathausdiele zum Abschlussfest geladen.

 

Melden Sie sich hier an:

www.buergerstiftung-jena.de/freiwilligentag

 

Eine Übersicht über die Einsatzstellen finden Sie hier:

Offers in the overview 2015.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Zwätzener Sommerfest

Das erste Zwätzener Sommerfest wird vom 21.-23. August auf dem Gelände der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL) in der Naumburgerstraße stattfinden.

 

Nähere Infos unter: www.kulturkirche-loebstedt.de 

Kinderfest Jena 2015 - Kinderakademie feierte 5. Geburtstag

Das Netzwerk "Treffpunkt Generationen Jena" ludt zum 5. Geburtstag der kinderakademie zum bunten Kinderfest ins Faulloch ein. Bei sonnigem Wetter konnten die Kinder spielen und sich bei verschiedenen Aktivitäten wie Basteln, Experimenten, Seifenblasen ausprobieren. Auch Eltern und ältere Menschen waren mit dabei und haben mit den Kindern diesen besonderen Tag genossen.

 
Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Einrichtungen und Generationentreffpunkten sowie der Sparkassenstiftung jena-Saale-Holzland und jenawohnen für Ihre Unterstützung.

28.4.15

Unternehmensfreiwilligentag in Jena - Eine neue Murmelbahn für die Kita Felsenkellerstraße

Die Kinder der Kita Felsenkellerstraße dürfen sich über einen verschönerten Außenbereich freuen. Das komplette Team des Personalvermittlers Orizon GmbH rückte an, um die Kita bei der Umgestaltung zu unterstützen.

„Um den Kindern das Forschen und Entdecken ihrer Lebenswelt noch vielfältiger zu ermöglichen, wünschten wir uns Unterstützung beim Bau einer Murmelbahn und der Gestaltung einer kleinen grünen Oase in unserem insgesamt noch spärlich bewachsenem Gartenbereich.“, sagte Manuela Menzel, Leiterin der Kita. Die Mitarbeiter von Orizon freuten sich über die Gelegenheit ihre gute Teamfähigkeit für einen gemeinnützigen Zweck unter Beweis zu stellen.
Die Koordination des Einsatzes übernahm die Bürgerstiftung.

28.4.15

Helferrekord beim großen SaalePutz

Bei bestem Wetter haben Freiwillige am11. April am 9. großen Saale-PUTZ teilgenommen: die Saale wurde von der Griesbrücke an flussaufwärts bis Göschwitz auf 8km Länge vom Müll befreit. Neben gewöhnlichem Haushaltsmüll förderten sie Autoreifen, Fahrräder und einen Handwagen zu Tage.


Besonders hervorzuheben war die hohe internationale Beteiligung (z.B. Erasmus-Studierende aus Ägypten, Italien, Indien und Mazedonien, sowie Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Kosovo).

Nachdem die Vorräte schnell nachgefüllt wurden, konnten über 180 Bratwürste als Dank an die zahlreichen Helfer ausgegeben werden.

 

Die Freiwilligenagentur Jena bedankt sich bei allen Unterstützern, besonders bei SaaleVision Jena e.V., Angler Union Jena e.V., DLRG, ESN Jena e.V., dem Jenaer Kanu- und Ruderverein, Ortsverein Burgau, Saale-Aktiv-Tours, Sea-Sports, TLUG sowie bei Julia Barthel für ihre tollen Fotos. Besonderer Dank gilt außerdem all den freiwilligen Helfern.

2.4.15

Besuch vom Bundestagsabgeordneten

Der Bundestagsabgeordnete Albert Weiler besuchte gemeinsam mit Bürgermeister Frank Schenker am 30.3. "Treffpunkt Generationen Jena" und brachte gute Neuigkeiten mit. Für 2016 sei die Weiterförderung der Mehrgenerationenhäuser bereits fest geplant. Ab 2017 soll es sogar in eine längere Förderphase gehen.

10.2.15

Kinderakademie startet ins 5. Jahr

Experimentieren, Knobeln, Basteln ... Es geht wieder los! Die Termine der Kinderakademie sind online.

Eine Socke voller Wünsche

9.01.15

Mit einer selbstgenähten Weihnachtssocke, gefüllt mit Wünschen für das eigene Wohnviertel, bedankten sich die Kinder der Kinderakademie bei uns für die finanzielle Unterstützung in den letzten zwei Jahren. Mehr...

 

Quelle: jenawohnen

10.11.2014

Film: "Lebensbilder" im Schillerhof

Premiere am Mitwoch, 12.11.14, Start: 16 Uhr

 

Gezeigt wird der Film „Lebensbilder“, den Jenaer Kinder und Jugendliche, im Alter zwischen 10 und 14 Jahren, gedreht haben. Dabei haben sie die Kindheitsgeschichten von deutschen, schlesischen und jüdischen Senioren aufgenommen.

Der Eintritt ist kostenfrei. Nach der Filmvorstellung laden die Senioren und die Jugendlichen das Publikum zu einer Gesprächsrunde ein.

 

Veranstalter: Initiative kinderfreundliche Stadt Jena (Gewinner Förderpreis "Generationen verbinden")

13.10.2014

Drachenfest - Jägerberg Zwätzen

11.09.2014

Start Ausstellung: Mit Hundert hat man noch Träume

Ausstellung vom 20.09.-19.11.2014

Eröffnung 20.09. 16 Uhr

 

Stadtkirche St. Michael

Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-17 Uhr

 

www.ausstellunghundertjaehriger.de

10.06.2014

Engagement macht Schule!

Freiwillige in der Kita beim Basteln von Holzspielen (Foto: Bürgerstiftung)

7. Thüringer Schülerfreiwilligentag am 5. Juni 2014 in Jena

 

Zum 7. Mal fand der Schülerfreiwilligentag in Thüringen statt. In Jena beteiligten sich 152 Schülerinnen und Schüler aus 10 Jenaer Schulen und packten tatkräftig in 24 Einsatzstellen an. Damit waren sie nicht alleine. Thüringenweit engagierten sich unter Schirmherrschaft des aus Thüringen stammenden Hirnforschers Prof. Dr. Gerald Hüther in 43 Kommunen über 3.000 Schüler freiwillig in 418 Einsatzstellen für ihre Region.

Die 152 Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule Leonardo, der Jenaplan-Schule, des Christlichen Gymnasiums, des Ernst-Abbe-Gymnasiums, der IGS „Grete Unrein“, des Otto-Schott-Gymnasiums, des Anger-Gymnasiums, der Janisschule, der Kaleidoskopschule und der UniverSaale Schule konnten in diesem Jahr aus einer bunten Palette von 24 Mit-Mach-Aktionen auswählen.

In acht Jenaer Kindertagesstätten engagierten sich 36 Schülerinnen und Schüler. Sie verpassten beispielsweise den Holzspielgeräten und der Holzeisenbahn in der Kita Jona & Joni am Forstweg einen neuen Anstrich. Beim Anstreichen des Holzspielzeuges konnten die Schüler/innen ihrer Phantasie freien Lauf lassen. In der Kita Dualingo in Jena-Ost unterstützten vier Schüler/innen bei Sport und Spiel im Rahmen des Bewegungsprojekts "Zusammen leben, zusammen bewegen - Zusammen sind wir stark!" die Erzieher und Erzieherinnen. Die Schüler/innen hatten dabei genauso viel Spaß wie die Kleinen.Im Theaterhaus Jena fertigten zwei Schülerinnen ca. 100 Buttons und Schilder für das Theaterspektakel „König UBU“ zur Eröffnung der Kulturarena2014 an. Fünf Schülerinnen unterstützten das Show Ballett Formel I und halfen dort beim Sortieren der Kostüme.
Wer sich politisch und trotzdem kreativ engagieren wollte, fand bei Amnesty International eine geeignete Mit-Mach-Aktion. Die Schüler entwarfen unter Anleitung von Studenten Motive zum Thema Menschenrechte und sprayten diese in der Jahnstraße an der Leutra an die für Street Art freigegebene Fläche.
In ganz anderer Weise engagierten sich die Freiwilligen im Seniorenheim „Am Villengang“. Die Schülerinnen und Schüler unternahmen mit Bewohnern im Rollstuhl einen Spaziergang auf den Jenaer Wochenmarkt mit gemeinsamen Eis essen oder zeigten ihre kreative Seite beim gemeinsamen Nähen und Gestalten mit den Senioren. In der Wohnstätte für Menschen mit Behinderung "Am Jenzig" begleiteten drei Jugendliche die Bewohner bei Sport, Spiel und gemeinsamen Grillen.

Mit 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmern engagierte sich die größte Schülergruppe im Jenaer Stadtforst. Dort betrieben sie Waldpflege in besonderer Art. Fachlich angeleitet halfen die Freiwilligen der Traubeneiche (Baum des Jahres 2014) besser zu wachsen. Neben typischen Arbeiten der Waldpflege erwartete die Teilnehmer dieses Jahr auch der Bau eines Wildschutzzaunes.„Ich bin begeistert, wie viel die Schüler heute hier in der Natur beim tatkräftigen Anpacken ganz nebenbei in punkto Umweltschutz, Baumpflege und Ökosystem gelernt haben“, schwärmte der begleitende Lehrer von der IGS in Jena. „Ein ganz besonderes Lob möchte ich dafür den Stadtforstmitarbeiter Herrn Thomas Hänisch aussprechen, die mit viel Fingerspitzengefühl und Kreativität die Schüler bei der Aktion ‚Ein Tag Förster sein‘ angeleitet haben“, resümiert Heidi Scheller von der Bürgerstiftung Jena und Koordinatorin des Aktionstages.

Auch die Bürgerstiftung Jena war eine Einsatzstelle für den Schülerfreiwilligentag. Ein Fototeam aus mehreren Schülern fotografierte die Mit-Mach-Aktionen in den Einsatzstellen, verteilte die Teilnehmerurkunden und sammelte die Fotoerlaubnis ein. Gemeinschaftlich wurden die Fotos ausgesucht und auf Facebook und Homepage in einem Rückblick hochgeladen.

Durch die verschiedenen Mit-Mach-Aktionen bekamen die Schülerinnen und Schüler an diesem Aktionstag die Möglichkeit, ganz unkompliziert gemeinnützige Organisationen in ihrer Stadt kennen zu lernen und erste Erfahrungen mit bürgerschaftlichem Engagement zu machen. Sie konnten hautnah erfahren, wie spannend und hilfreich gemeinsames Engagement sein kann und wie viel Spaß es macht, anderen Menschen zu helfen.

Angestoßen hat diesen landesweiten Aktionstag die Thüringer Ehrenamtsstiftung, deren lokale Partner den Schülerfreiwilligentag dann in den Kommunen und Landkreisen umsetzen, in Jena war das von Anfang an die Bürgerstiftung Jena.

06.06.2014

Förderkreis „Familienfreundliches Jena e.V.“ feiert fünften Geburtstag

Vertreter der Kinderinitiative Jena, Romy Seidel - Treffpunkt Generationen Jena, Günther Reißmann und Martin Fürböck – Vorstand Förderkreis bei der Scheckübergabe Foto Arlene Knipper-Berg

Am 04.06.2014 feierte der Förderkreis „Familienfreundliches Jena e.V.“ seinen fünften Geburtstag. Gemeinsam mit den Mitgliedern und Unterstützern des Förderkreises wurde im Rahmen einer Festveranstaltung in der Villa Rosenthal auf fünf Jahre erfolgreiche Arbeit des Vereines zurückgeschaut.

Mit dem Ziel die Arbeit der Bündnisidee nachhaltig zu sichern haben Partner des „Jenaer Bündnis für Familie“  2009 den Förderkreis gegründet. In Jena hat sich der Gedanke durchgesetzt, dass nur das gemeinsame Engagement von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung, sozialen Vereinen und Eltern die Rahmenbedingungen für Familien nachhaltig verbessern kann.

 

Heute, fünf Jahr später, gehört der Förderkreis mit 26 Mitgliedern zu einem starken Förderer der Familienfreundlichkeit in Jena. Dazu zählt auch das direkte und unkomplizierte Fördern von konkreten Projekten im sozialen, kulturellen sowie sportlichen Bereich. So wurden u.a. Projekte für und mit Jugendlichen der Bewegungsküche Jena, die Aktion „Jenas sportlichste Schule“ des Vereines KidsAktiv und das Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche unterstützt. Insgesamt wurden in den vergangenen Jahren schon über 33.000€ an über 10 Projekte bzw. Initiativen vergeben.

Zum fünften Jubiläum gratulierte am Mittwoch auch der Vorsitzende des Kuratoriums des Jenaer Bündnisses für Familie, Prof. Dr. Klaus Dicke. Er dankte dem Vorsitzenden des Förderkreises Martin Fürböck und seinem Vorstandsteam sowie den Unterstützern des Förderkreises für Ihr Engagement. Denn ohne Aktivitäten wie der jährliche Familienwandertag und die Weihnachtskartenaktionen, bei denen jährlich an die 10.000 Weihnachtskarten, gestaltet von der IGS Grete Unrein, an Jenaer Unternehmen verkauft werden konnten, wäre solch eine Summe nicht zu Stande gekommen.

 

Höhepunkt der Jubiläumsveranstaltung war die erstmalige Vergabe des Förderpreises „Generationen verbinden – Begegnungen zwischen Jung und Alt in Jena“. Um das bessere Miteinander der Generationen in Jena zu fördern hat der Förderkreis Ende vergangenen Jahres den Preis ausgelobt. Gesucht wurden Projekte, Aktionen oder Angebote, die Menschen verschiedenen Alters zusammenbringen und den Austausch untereinander fördern. Insgesamt wurden 23 Ideen eingereicht. Die Entscheidung fiel bei der Vielzahl guter Ideen nicht leicht.

Die Jury entschied sich für das „Literaturlabor Lebensbilder“ der Initiative Kinderfreundliche Stadt Jena e.V. In diesem Projekt kommen Kinder und ältere Menschen in einen generationsübergreifenden Erfahrungsaustausch zusammen und fördern so das Geschichtsverständnis der Generationen.

Um Bürgerinnen und Bürger anzuregen, sich aktiv für ein gelingendes Miteinander der Generationen einzusetzen, werden auch die anderen guten Ideen als „Gute Beispiele“ auf der Internetseite des Netzwerkes „Treffpunkt Generationen Jena“, die auch Koordinator des Wettbewerbes waren, unter www.treffpunkt-generationen.de veröffentlicht.

 

Text: Stefanie Frommann, Zentrum für Familie und Alleinerziehende e.V.

22.05.2014

Generationentag 2014

Am 18. Juni ist es wieder soweit. Verschiedene Aktionen in Jena, wo Alt und Jung zusammen treffen und gemeinsam aktiv werden.

 

Zum Beispiel im KuBuS von 14-19 Uhr.

12.12.2013

Projekt "NAHbarn" gewinnt Preis

Einen von insgesamt vier der 4000 Euro dotierten Hauptpreise konnten die Projektleiterinnen Kathrin Lange-Knopsmeier und Dorothea Petrich am 3. Dezember mit nach Hause nehmen. Der von der Stiftung Familiensinn und dem Freistaat Thüringen ausgelobte Preis ist eine wichtige Anerkennung des Engagements der über 60 aktiven NAHbarinnen und NAHbarn und ein wichtiges Signal an die Öffentlichkeit im Hinblick auf das Thema Einsamkeit im Alter.

13.11.2013

AUSSTELLUNG "Generationen bewegen"

Der Arbeitskreis "Miteinander der Generationen" rief anlässlich des "Tag der Generationen" am 19. Juni zum Fotowettbewerb auf.

 

Die besten Fotografien sind nun bis Jahresende öffentlich ausgestellt:

 

im Pflegestützpunkt Jena (Goethegalerie, Eingang B) 

 

Öffnungszeiten:

Mo/Mi/Fr 9-14 Uhr

Di 9-19 Uhr

Do 14-19 Uhr

 

 

Unterstützt durch den Beauftragten für das Zusammenleben der Generationen (Freistaat Thüringen)

7.10.2013

„FREIWILLIGE VOR!“- 2. Jenaer Engagementbörse

Wann? Mittwoch 13. November, 10-20 Uhr

Wo? Goethe-Galerie

 

… 365 Tage im Jahr engagieren sich Jenaer Bürgerinnen und Bürger für ihre Mitmenschen und übernehmen ehrenamtlich unterschiedlichste Aufgaben. Sie betreuen alte und kranke Menschen, leiten Sportgruppen, engagieren sich als "Vorlesepaten" oder Schatzheber in Jenaer Kitas und Schulen, gestalten die Freizeit gemeinsam mit beeinträchtigten Menschen, verteilen Lebensmittel an Bedürftige und haben ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Mit Ihrem freiwilligen Einsatz stärken sie unsere soziale Gemeinschaft in Jena.

Um noch mehr Menschen für ein Engagement begeistern zu können, organisiert die Bürgerstiftung Jena, nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, bereits die zweite Jenaer Engagementbörse in der Goethe Galerie. Unter dem diesjährigem Leitmotiv „FREIWILLIGE VOR!“ soll wieder ein lebendiger Markt der Möglichkeiten im Ehrenamt Jenas gezeigt werden. Über 20 Einrichtungen, Projekte, Vereine und Initiativen mit gemeinwohlorientierten Aufgaben aus allen gesellschaftlichen Bereichen wie Bildung, Gesundheit, Kirche, Kultur, Politik, Soziales, Sport, Tier- und Umweltschutz präsentieren sich und ihre Arbeit an diesem Tag mit „aktiven“ Ständen.

5.9.2013

Projekt "Brücken bauen zwischen den Kulturen"

Engagiere dich für den guten Zweck!

 

Vor unterschiedliche Herausforderungen stellt Sie das Studium oder Arbeit in einem fremden Land, neue Menschen, eine fremde Sprache und das alltägliche Leben.

 

Durch ein ehrenamtliches Engagement im Projekt "Brücken bauen zwischen den Kulturen" möchte die Bürgerstiftung Jena Ihnen die Möglichkeit geben neue Menschen, die Stadt und die deutsche Kultur kennenzulernen. Engagieren kann man sich zum Beispiel bei der Gartenarbeit, beim Vorlesen und Karten spielen mit Senioren und beim Basteln mit Kindern.

 

Informationsveranstaltung:

Wann? 06.09.2013 um 16.00 Uhr

Wo? Haus auf der Mauer (im großen Saal) Johannisplatz 26, 07743 Jena

 


9. Jenaer Freiwilligentag:

Wann? 14.09.2013

 

Mit-Mach-Aktionen um erste praktische Erfahrungen mit dem Ehrenamt zu sammeln.

 

weitere Informationen auf der Internetseite Bürgerstifung Jena

 


3.05.2013

Raum gesucht?

Mit der Raumbörse „Freiräume für Generationen“ sind Räume jetzt ganz leicht zu finden


Bandproben, Selbsthilfegruppentreffen oder Vereinsfeiern finden schwer geeignete Räume in Jena. Zu klein, zu laut, zu teuer oder nicht auf Dauer nutzbar. Dabei haben vor allem soziale Einrichtungen eine Vielzahl von Räumen, die zu bestimmten Zeiten frei sind. Einrichtungen zur Tagesbetreuung oder Seniorenbegegnungsstätten stehen am Abend meist leer, Jugendzentren öffnen selten am Vormittag. 

 

Um diese “Freiräume“ und Bedarfe besser zusammen zu bringen, hat das Netzwerk „Treffpunkt Generationen Jena“ die Raumbörse „Freiräume für Generationen“ initiiert. Sie bündelt Informationen über verschiedene Räume in Jenas Stadtteilen, deren Nutzungsbedingungen wie Zeiten, Größe oder Ausstattung und verweist auf direkte Ansprechpartner. So können „Suchende“ sich auf einem Blick informieren und schneller für ihre Zwecke Räume finden. Die konkreten Vereinbarungen werden mit dem jeweiligen Anbieter geschlossen.

 

In der Raumbörse befinden sich derzeit 32 Raumangebote. Wer auch „Freiräume“ zu bieten hat, gemeinnützig arbeitet und für andere Generationen offen ist, kann diese über ein Aufnahmeformular melden.

 

Die „Raumbörse“ trägt dazu bei, dass soziale Einrichtungen für andere Generationen bzw. Zielgruppen sensibel werden und sich öffnen. Hintergrund ist, das Miteinander und den Austausch der Generationen stadtweit zu fördern.


28.02.2013

Besuch des Landesbeauftragten für das Zusammenleben der Generationen

Michael Panse besuchte das Generationenzentrum Mittendrin.

Die 1. Jenaer Engagementbörse zieht positiv Bilanz!

365 Tage im Jahr engagieren sich Jenaer Bürger ehrenamtlich in gemeinnützigen Vereinen, Projekten oder Initiativen. Am 14.11. fand dieses Engagement eine breite Plattform bei der 1. Jenaer Engagementbörse in der Goethe Galerie Jena. 

 

Knapp fünfizig gemeinnützige Einrichtungen präsentierten ihre Arbeit mit Infoständen und Mit-Mach-Aktionen und warben um Unterstützung durch ehrenamtlich engagierte Bürger. Auch untereinander vernetzten sich die Mitarbeiter der Organisationen, um sich für das Jenaer Gemeinwesen gemeinsam noch stärkern einzusetzen.

 

Geschrieben von Bürgerstiftung Jena

 


Kontakt

Treffpunkt Generationen Jena

Koordinierungsstelle

 

Frau Romy Seidel

 

Mobil:

0151 - 555 722 47

 

Email:

mgh@ueag-jena.de

 

Postadresse:

ÜAG gGmbH

Mehrgenerationen-

haus

Holzmarkt 9
07743 Jena

 

Termine nach Vereinbarung

 

gefördert vom: